Survey for Building Professionals

Dieser Fragebogen ist Teil einer Untersuchung des Projekts EDUCATE um den „State of the Art” hinsichtlich Umweltbewusstsein, Wissen und Anforderungen in der Praxis von Architekten zu evaluieren. Dies betrifft vor allem existierende Regeln und Ziele und ihre Umsetzung im architektonischen Entwurf.

Die Antworten im Abschnitt A, B und C werden von den Projektpartnern analysiert um eine anonyme Statistik zu entwickeln als Grundlage für Ausrichtung des EDUCATE Projektes. Abschnitt D bietet Ihnen die Möglichkeit eigenes Feedback zu geben.

Bitte klicken sie die entsprechende Kategorie oder das Feld „Keine Angabe“.





A. SUSTAINABLE ENVIRONMENTAL DESIGN IN ARCHITECTURAL PRACTICE
Trifft voll-kommen zu Trifft zu Neutral Trifft nur zum Teil zu Trifft über-haupt nicht zu Keine Angabe
A1 Nachhaltiges Bauen ist ein zenraler Bestandteil unserer Entwurfspraxis
A2 Nachhaltiges Bauen ist für uns Quelle kreativer Ideen und Inspiration in unserer Arbeit
A3 Die folgenden Bereiche haben eine hohe Priorität in unserer Entwurfspraxis:
- Passive Environmental Design
- Energieeffizienz und CO2 Emmissionen
- Erneuerbare Energiesysteme
- Benutzerkomfort und Innenraumklima
- Ökologisches Ressourcenmanagement
- Soziale Nachhaltigkeit
- Andere (bitte eintragen)
A4 Unser Büro legt großen Wert auf Nachhaltigkeitskriterien in den folgenden Entwurfsphasen:
- Vorentwurf
- Entwurf und Gebäudeplanung
- Ausführungsplanung
- Produkte und Materialauswahl
A5 Als Architekten nutzen wir die folgenden Quellen im Bereich Nachhaltiges Bauen und Entwerfen:
- Spezielle Ausbildung
- Konferenzen
- Literatur und Publikationen
- Websites und Medienberichte (Zeitungsartikel, TV,...)
- Messen und Produktinformationen
A6 Folgende Einrichtungen bieten ausreichende zusätzliche Ausbildung im Bereich Nachhaltigkeit an:
- Hochschulen und Fachhochschulen
- Architektenkammern
- Private Unternehmen und Consultants
B. SUSTAINABLE ENVIRONMENTAL DESIGN IN EDUCATION AND PROFESSIONAL DEVELOPMENT
Trifft voll-kommen zu Trifft zu Neutral Trifft nur zum Teil zu Trifft über-haupt nicht zu Keine Angabe
B1 Architekten in ihrem Land sind sich der Wichtigkeit von Nachhaltigem Bauen bewußt
B2 Bei Neueinstellungen sind Qualifikationen und Wissen im Bereich Nachhaltigkeit notwendig
B3 Nachhaltiges Bauen und Entwerfen sollte in die Ausbildung von Architekten integriert sein
B4 Kompetenz im Nachhaltigen Bauen sollte eine Vorraussetzung für die Anerkennung als Architekt sein
B5 Es ist notwendig, daß Architektenkammern Weiter-bildungskurse im Bereich Nachhaltiges Bauen anbieten
B6 Entsprechend unserer Arbeitserfahrung besteht Informationsbedarf in folgenden Bereichen:
- Passive Environmental Design
- Energieeffizienz und CO2 Emmissionen
- Erneuerbare Energiesysteme
- Benutzerkomfort und Raumklima
- Ökologisches Ressourcenmanagement
- Soziale Nachhaltigkeit
- Andere (bitte eintragen)
C. SUSTAINABLE ENVIRONMENTAL DESIGN IN REGULATION AND CLIENTS REQUIREMENTS
Trifft voll-kommen zu Trifft zu Neutral Trifft nur zum Teil zu Trifft über-haupt nicht zu Keine Angabe
C1 Gesetze und Bauverordnungen unterstützen Nachhaltiges Bauen ausreichend
C2 Folgende Einrichtungen können die Umsetzung von Nachhaltigem Bauen unterstützen:
- Regierungsinstitutionen
- Architektenkammern
- Universitäten
- Private Bauherren
C3 Öffentlichen Bauherren betrachten Nachhaltiges Bauen als Chance über die Erfüllung von Verordnungen hinaus
C4 Private Bauherren betrachten Nachhaltiges Bauen als Chance über die Erfüllung von Verordnungen hinaus
C5 Die folgenden Faktoren sind sind wichtig für Bauherren in der Formulierung von Anforderungen:
- Reduktion der Baukosten
- Reduktion der Betriebskosten (Energieeffizienz)
- Minimierung
- Ästhetische Erscheinung
- Benutzerkomfort und Raumklima
- Finanzielle Anreize (Fördermittel)
- Öklogische / Ethische Haltung
- Andere (bitte eintragen)
C6 Die allgemeine Öffentlichkeit könnte über Nachhaltiges Bauen besser informiert werden über:
- Werbung (z.B. Broschüren)
- Websites und Medienberichte (Zeitungsartikel, TV,...)
- Workshops und Symposien
- Messen und Ausstellungen
D. PERSÖNLICHES FEEDBACK
D1 Was sind die wesentlichen Hindernisse in der Übertragung von Nachhaltigem Bauen in die Berufspraxis?
D2 Welche Chancen kann eine effektive Verbreitung von Nachhaltigem Bauen für Ihr Architekturbüro bieten?
D3 Weitere Kommentare?

Herzlichen Dank für Ihre Zeit!

Wenn Sie gern weiter über EDUCATE informiert werden möchten oder Dokumte downloaden und Zugang zu anderen Informationen (Links, Veranstaltungen, etc.) haben möchten können Sie unter https://www.educate-sustainability.eu/subscribe.php den monatlichen Newsletter abonnieren.

Privacy Statement

The EDUCATE Consortium will endeavour to safeguard the confidentiality of all the information received. All personal data will be treated in accordance with the Data Protection Act (United Kingdom). Individual identities of respondents will not be revealed to any third party and none of the personal comments will be made public or be recognisable in any published material. See our full Privacy Policy for more information.

 

Supported by: